U13 mit Erfolg im ersten offiziellen Testspiel nach der Coronapause

01.08.2020

Nach viermonatiger Pause startete die neue D1 zu ihrem ersten Testspiel. Es ging in die Landeshauptstadt nach Düsseldorf zum TSV Urdenbach, die in ihrem Kreis die Qualifikation zur Kreisleistungsklasse absolvieren müssen und zum gegenwärtigen Zeitpunkt schon drei Testspiele hinter sich hatten, während es für unsere U13 der erste Auftritt in dieser Mannschaftskonstellation war.
Vorrangiges Ziel war nicht das Ergebnis, sondern dass „Fußball gespielt“ wird und einzelne Individual- und Gruppenaufgaben erfüllt werden, die im Vorfeld an die Jungs, die heute im 3-3-2-System agierten, gestellt wurden.

Es ging auch auf dem Papier schon gut los, nach drei gespielten Minuten konnte Mittelfeldmann Valdrin Jashari Sturmkollege Marvin Manske in Szene setzen, der für die JSG St. Tönis das erste offizielle Tor überhaupt nach der viel zu langen Coronapause erzielen konnte. Defensiv stand man größtenteils gut, hatte aber hier und da etwas Zuordnungsprobleme, wie auch beim Ausgleich knappe fünf Minuten vor der Pause, als der Gastgeber eine Überzahlsituation gut zu Ende spielen konnte. Kurz vorher bewahrte Schlussmann Julian Schmitz die Mannschaft der Trainer Justin Müller, Jens Terhardt und Dennis Reil schon vor dem Ausgleich, als dieser im Eins-gegen-Eins die Nerven bewahrte, sich ganz breit machte und die Situation entschärfen konnte.
Auch die JSG hatte gute Chancen ihrerseits, unter anderem durch zwei Aluminiumtreffer von Moise Sakho und Valdrin Jashari.
Quasi mit dem Pausenpfiff konnte erneut Marvin von halbrechts die erneute Führung für die St. Töniser erzielen, die Vorlage hierzu gab Florian Sejdija.

Zur Pause wechselte man viermal im Block, unter anderem kam Stürmer Valmir Batatina, der seine gute Trainingsform bestätigen und durch zwei blitzsaubere Tore zwischenzeitlich auf 4:1 erhöhen konnte. Der gute und stets faire Gastgeber steckte aber nie auf und konnte einmal nach einer Ecke und einmal aus dem Spiel heraus wieder herankommen und auf 3:4 verkürzen.
Kurz vor dem Abpfiff setzte die JSG dann mit einem Konter den Schlusspunkt: Valdrin Jashari lief auf den Keeper zu, seinen Schuss konnte der Urdenbacher Schlussmann noch abwehren, den Rebound verwertete dann Florian Sejdija zum 5:3-Endstand. Ein gelungener Test, wo schon viel funktionierte und man sah, dass viel Qualität in der Mannschaft steckt.

JSG St.Tönis


freundschaftlich verbunden

Social Media


Links