Facebook-News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

12 hours ago

JSG St.Tönis

B2 siegt an der Edelstahlkampfbahn

Unsere B2 bestritt am heutigen Samstagmittag ein Testspiel gegen die JSG FC Hellas/CSV Marathon. „Das erste Spiel nach gefühlt 100 Jahren“ freute sich Trainer Ralf Nießen im Vorfeld. Tatsächlich ist es der erste Auftritt seit dem 25. Oktober 2020 gewesen, wo man Thomasstadt Kempen mit 3:2 schlagen konnte.

So ging es mit Vorfreude, aber auch Ungewissheit in die Partie für die Mannschaft, die in der kommenden Saison erstmalig in der Kreisleistungsklasse antritt und somit neues Terrain betritt.

Das Spiel war was den Ballbesitz und die Spielanteile anbelangt ziemlich ausgeglichen, doch es war der Gastgeber, der nach rund 15 Minuten in Führung gehen konnte, als Kevin Feld im Strafraum einen Akteur der Heimmannschaft zu Fall brachte und der daraus resultierende Elfmeter aus Sicht von JSG-Keeper David Wecker unten links verwandelt wurde. Kurz darauf bot sich Steven Beil die dicke Möglichkeit zum Ausgleich, doch sein Abschluss ging knapp am rechten Torpfosten vorbei. Cooler dagegen die JSG von der Gladbacher Straße, welche auf 2:0 durch einen trockenen Schuss ins kurze Eck erhöhen können. Kurz darauf bot sich erneut Steven die Chance auf seinen Treffer, aber auch dieser Schuss ging haarscharf am langen Pfosten vorbei. Schade. Quasi mit dem Halbzeitpfiff konnte die JSG Hellas/Marathon nach einem Querpass von rechts auf 3:0 erhöhen und ein Halbzeitergebnis aufs Papier bringen, was den Spielverlauf nicht wirklich gerecht wurde. Hätte man die eigenen Chancen genutzt, könnte es durchaus 3:2 oder 4:2 stehen, Hellas/Marathon traf noch einmal den Pfosten.

Nach der Halbzeit stellte man auf eine Doppelsechs um, was defensiv den gewünschten Erfolg brachte: Man stand kompakter und Hellas/Marathon hatte im gesamten zweiten Durchgang kaum noch Torabschlüsse. Vielleicht auch im Glauben der sicheren Führung leistete man sich eine grobe Nachlässigkeit, von der Youssef Lakbir profitierte, der zum 3:1 nur drei Minuten nach der Pause verkürzen konnte. Jetzt war der Glaube an die eigenen Stärken quasi spürbar: Nur fünf Minuten darauf konnte Max Optenhostert per Linksschuss ins lange Eck das 3:2 markieren. Weiterhin war der Ballbesitz zwar weiter ausgeglichen, doch die St. Töniser wussten damit mehr anzufangen und Tormöglichkeiten zu kreieren. Es musste jedoch ein Strafstoß, diesmal für die Apfelstädter herhalten, der zum Ausgleich führte. Erneut war der Torschütze Youssef Lakbir. Dieser hatte mit dem Ausgleich jedoch noch nicht fertig: Youssef konnte drei Minuten später und knapp 10 Minuten vor dem Abpfiff seinen Dreierpack schnüren mit einem satten Schuss aus Rund 16 Metern in den Winkel und somit die JSG St. Tönis erstmalig in Führung bringen. Diese wurde souverän bis zum Schlusspfiff verteidigt.

Ein Sieg der Moral und des Glaubens. Nachdem schon der erste Durchgang gut war und der Halbzeitstand keineswegs den Spielverlauf widerspiegelte, nutzte man in der zweiten Halbzeit seine Tormöglichkeiten und bot Hellas zudem wenig Räume und hielt sie größtenteils vom eigenen Tor fern. Ein guter Auftakt „nach gefühlt 100 Jahren“.
... See MoreSee Less

B2 siegt an der Edelstahlkampfbahn

Unsere B2 bestritt am heutigen Samstagmittag ein Testspiel gegen die JSG FC Hellas/CSV Marathon. „Das erste Spiel nach gefühlt 100 Jahren“ freute sich Trainer Ralf Nießen im Vorfeld. Tatsächlich ist es  der erste Auftritt seit dem 25. Oktober 2020 gewesen, wo man Thomasstadt Kempen mit 3:2 schlagen konnte.

So ging es mit Vorfreude, aber auch Ungewissheit in die Partie für die Mannschaft, die in der kommenden Saison erstmalig in der Kreisleistungsklasse antritt und somit neues Terrain betritt.

Das Spiel war was den Ballbesitz und die Spielanteile anbelangt ziemlich ausgeglichen, doch es war der Gastgeber, der nach rund 15 Minuten in Führung gehen konnte, als Kevin Feld im Strafraum einen Akteur der Heimmannschaft zu Fall brachte und der daraus resultierende Elfmeter aus Sicht von JSG-Keeper David Wecker unten links verwandelt wurde. Kurz darauf bot sich Steven Beil die dicke Möglichkeit zum Ausgleich, doch sein Abschluss ging knapp am rechten Torpfosten vorbei. Cooler dagegen die JSG von der Gladbacher Straße, welche auf 2:0 durch einen trockenen Schuss ins kurze Eck erhöhen können. Kurz darauf bot sich erneut Steven die Chance auf seinen Treffer, aber auch dieser Schuss ging haarscharf am langen Pfosten vorbei. Schade. Quasi mit dem Halbzeitpfiff konnte die JSG Hellas/Marathon nach einem Querpass von rechts auf 3:0 erhöhen und ein Halbzeitergebnis aufs Papier bringen, was den Spielverlauf nicht wirklich gerecht wurde. Hätte man die eigenen Chancen genutzt, könnte es durchaus 3:2 oder 4:2 stehen, Hellas/Marathon traf noch einmal den Pfosten.

Nach der Halbzeit stellte man auf eine Doppelsechs um, was defensiv den gewünschten Erfolg brachte: Man stand kompakter und Hellas/Marathon hatte im gesamten zweiten Durchgang kaum noch Torabschlüsse. Vielleicht auch im Glauben der sicheren Führung leistete man sich eine grobe Nachlässigkeit, von der Youssef Lakbir profitierte, der zum 3:1 nur drei Minuten nach der Pause verkürzen konnte. Jetzt war der Glaube an die eigenen Stärken quasi spürbar: Nur fünf Minuten darauf konnte Max Optenhostert per Linksschuss ins lange Eck das 3:2 markieren. Weiterhin war der Ballbesitz zwar weiter ausgeglichen, doch die St. Töniser wussten damit mehr anzufangen und Tormöglichkeiten zu kreieren. Es musste jedoch ein Strafstoß, diesmal für die Apfelstädter herhalten, der zum Ausgleich führte. Erneut war der Torschütze Youssef Lakbir. Dieser hatte mit dem Ausgleich jedoch noch nicht fertig: Youssef konnte drei Minuten später und knapp 10 Minuten vor dem Abpfiff seinen Dreierpack schnüren mit einem satten Schuss aus Rund 16 Metern in den Winkel und somit die JSG St. Tönis erstmalig in Führung bringen. Diese wurde souverän bis zum Schlusspfiff verteidigt.

Ein Sieg der Moral und des Glaubens. Nachdem schon der erste Durchgang gut war und der Halbzeitstand keineswegs den Spielverlauf widerspiegelte, nutzte man in der zweiten Halbzeit seine Tormöglichkeiten und bot Hellas zudem wenig Räume und hielt sie größtenteils vom eigenen Tor fern. Ein guter Auftakt „nach gefühlt 100 Jahren“.

Kommentare auf Facebook

Glückwunsch zum Sieg ☺️

1 day ago

JSG St.Tönis

Ferienfreizeit Deitenbach 2021


Nach der Corona-bedingten Zwangspause im letzten Jahr fand das Freizeitlager Deitenbach in 2021 wieder statt.

Insgesamt 26 Kinder – größtenteils aus der JSG St.Tönis – vergaßen für 12 Tage den Alltag und tauchten in ein Welt voller Spaß und mit vielen Spielen ein.

Am 17.07. ging es los: der Tross mit den Betreuern Basti, Andreas, Justin, Henning und Thomas setzten sich um 09.00 Richtung Deitenbach in Gang.

Dort angekommen ging es nach dem Bezug der Hütten und dem ersten Mittagessen – wie immer durch Koch Robert hervorragend zubereitet – ins erste Turnier: das Wikingerschach. Hierbei werden Teams aus allen Kindern und Betreuer im Losverfahren gebildet, die anschließend um den Turniersieg kämpfen.

Und auch bei den anderen Spielen – wie z.B. Spiel ohne Grenzen, das Chaos-Spiel, Eins Zwei oder Drei, dem Dart-Turnier - wurden die Teams weitestgehend zugelost, so dass immer wieder neuen Mannschaften zusammengestellt wurden.

Fußball wurde natürlich auch gespielt. In den Turnierformen Changing-Teams, Bundesliga, dem Blitz-Turnier oder der Fußball-Olympiade zeigten die Teilnehmer ihr fußballerisches Können.

Zusammen mit den Tagesausflügen ins Rutschenparadies nach Plettenberg oder zu den Karl-May-Festspiele nach Elspe hatten die Jungens 12 erlebnisreiche Tage

Am letzten Tag der Ferienfreizeit wurden dann die Sieger aller Turniere mit Urkunden und Medaillen ausgezeichnet. Eine sehr schöne Ferienfreizeit ging zu Ende.

Auch im Jahr 2022 fährt die JSG wieder nach Deitenbach: in den letzten beiden Ferienwochen vom 22.07. – 04.08. geht’s wieder auf an die Aggertalsperre.

Wir würde uns freuen, wieder für viele Kinder da sein zu können.
... See MoreSee Less

Ferienfreizeit Deitenbach 2021

 
Nach der Corona-bedingten Zwangspause im letzten Jahr fand das Freizeitlager Deitenbach in 2021 wieder statt.

Insgesamt 26 Kinder – größtenteils aus der JSG St.Tönis – vergaßen für 12 Tage den Alltag und tauchten in ein Welt voller Spaß und mit vielen Spielen ein.

Am 17.07. ging es los: der Tross mit den Betreuern Basti, Andreas, Justin, Henning und Thomas setzten sich um 09.00 Richtung Deitenbach in Gang.

Dort angekommen ging es nach dem Bezug der Hütten und dem ersten Mittagessen – wie immer durch Koch Robert hervorragend zubereitet – ins erste Turnier: das Wikingerschach. Hierbei werden Teams aus allen Kindern und Betreuer im Losverfahren gebildet, die anschließend um den Turniersieg kämpfen.

Und auch bei den anderen Spielen – wie z.B. Spiel ohne Grenzen, das Chaos-Spiel, Eins Zwei oder Drei, dem Dart-Turnier - wurden die Teams weitestgehend zugelost, so dass immer wieder neuen Mannschaften zusammengestellt wurden.

Fußball wurde natürlich auch gespielt. In den Turnierformen Changing-Teams, Bundesliga, dem Blitz-Turnier oder der Fußball-Olympiade zeigten die Teilnehmer ihr fußballerisches Können.

Zusammen mit den Tagesausflügen ins Rutschenparadies nach Plettenberg oder zu den Karl-May-Festspiele nach Elspe hatten die Jungens 12 erlebnisreiche Tage

Am letzten Tag der Ferienfreizeit wurden dann die Sieger aller Turniere mit Urkunden und Medaillen ausgezeichnet. Eine sehr schöne Ferienfreizeit ging zu Ende.

Auch im Jahr 2022 fährt die JSG wieder nach Deitenbach: in den letzten beiden Ferienwochen vom 22.07. – 04.08. geht’s wieder auf an die Aggertalsperre.

Wir würde uns freuen, wieder für viele Kinder da sein zu können.

Kommentare auf Facebook

Für Elias war es ein mega tolles Erlebnis. Vielen Dank an alle die beteiligt waren. WEITER SO IHR SEID KLASSE.😍🥰

Welche Vereine waren denn mit euch dabei ? Schöne Grüße vom TV Voerde Nihat

Es war wie jedes Jahr mega gut 👌

2 days ago

JSG St.Tönis

*U17 bereitet sich vor*

Die U17 steckt aktuell wie alle Teams in der Vorbereitung zur Niederrheinliga Saison 2021/2022.
Insgesamt 15 Neuzugänge verzeichnet die Mannschaft um Trainerteam Marco Stenzel/Justin Müller und Teammanager Sascha Winter.

"Wir sind mit dem aktuellen Leistungs-Status mehr als zufrieden.
Das ist ein komplett neues Team mit wirklich sehr talentierten Spielern.
Die Jungs finden auf und neben dem Platz immer mehr zueinander.Das merkt man in jedem Training und freut uns sehr. Es sind noch einige Spieler in Urlaub aber ab nächste Woche haben wir fast alle Spieler an Bord. Nun heißt es bis Ende August weiter hart arbeiten und in den geplanten Testspielen dann die spielerischen Elemente verinnerlichen" so das Trainerteam.
Nachdem die Mannschaft in der letzten Woche intern gegen die eigene U19 getestet hat geht es nun am 01.08. zum SV Straelen.

Weitere Testspiele sind:
08.08. bei BV 04 Düsseldorf
14.08. gg. VfL Rhede
15.08. gg. SG Kaarst
22.08. beim SV Budberg
29.08. beim VfB Hilden
... See MoreSee Less

*U17 bereitet sich vor* 

Die U17 steckt aktuell wie alle Teams in der Vorbereitung zur Niederrheinliga Saison 2021/2022.
Insgesamt 15 Neuzugänge verzeichnet die Mannschaft um Trainerteam Marco Stenzel/Justin Müller und Teammanager Sascha Winter. 

Wir sind mit dem aktuellen Leistungs-Status mehr als zufrieden.
Das ist ein komplett neues Team mit wirklich sehr talentierten Spielern.
Die Jungs finden auf und neben dem Platz immer mehr zueinander.Das merkt man in jedem Training und freut uns sehr. Es sind noch einige Spieler in Urlaub aber ab nächste Woche haben wir fast alle Spieler an Bord. Nun heißt es bis Ende August weiter hart arbeiten und in den geplanten Testspielen dann die spielerischen Elemente verinnerlichen so das Trainerteam.
Nachdem die Mannschaft in der letzten Woche intern gegen die eigene U19 getestet hat geht es nun am 01.08. zum SV Straelen. 

Weitere Testspiele sind:
08.08. bei BV 04 Düsseldorf 
14.08. gg. VfL Rhede
15.08. gg. SG Kaarst 
22.08. beim SV Budberg
29.08. beim VfB Hilden

3 weeks ago

JSG St.Tönis

⚠️Info:⚠️
Der Fanhügel am Kunstrasenplatz wird bepflastert und ist somit während der Arbeiten als Aufenthaltsort für Spieler, Zuschauer und andere Personen bis auf Weiteres gesperrt! ⛔️
... See MoreSee Less

⚠️Info:⚠️
Der Fanhügel am Kunstrasenplatz wird bepflastert und ist somit während der Arbeiten als Aufenthaltsort für Spieler, Zuschauer und andere Personen bis auf Weiteres gesperrt! ⛔️

3 weeks ago

JSG St.Tönis

Teutonia-Fanclub „FanTonia“ spendet 500,00 € für Ferienfreizeit Deitenbach

Nächsten Samstag, den 17. Juli 2021, geht es nach einem Jahr Pause wieder für 24 Jungs der JSG St. Tönis ins zwölftätige Freizeitlager Deitenbach an der Aggertalsperre.
Der Fanclub der DJK Teutonia 1920 e.V St.Tönis, FanTonia, hat dem Organisationsteam der JSG um Thomas Müller, Sebastian Pente und Andreas Pietruschka, diesbezüglich eine großzügige Spende von insgesamt 500,00 € zukommen lassen.
Moni Drießen, Kassiererin FanTonia, hierzu: „Die Mitgliedsbeiträge von 12,00 € im Jahr fließen am Saisonende komplett in die Jugendarbeit. Uns ist es eine Freude, die JSG und auch die Kids zu unterstützen, sodass sie, nachdem sie ja lange haben warten müssen, eine schöne Ferienfreizeit genießen dürfen."

Die JSG St. Tönis bedankt sich recht herzlich für diese großzügige Spende. „Da wieder Aktivitäten wie das Spaßbad in Plettenberg oder auch die Karl-May-Festspiele in Elspe besucht werden, werden die 500,00 € dankend entgegen genommen. Vielen Dank an den Fanclub FanTonia“ so Sebastian Pente bei der Checkübergabe.
... See MoreSee Less

Teutonia-Fanclub „FanTonia“ spendet 500,00 € für Ferienfreizeit Deitenbach

Nächsten Samstag, den 17. Juli 2021, geht es nach einem Jahr Pause wieder für 24 Jungs der JSG St. Tönis ins zwölftätige Freizeitlager Deitenbach an der Aggertalsperre.
Der Fanclub der DJK Teutonia 1920 e.V St.Tönis, FanTonia, hat dem Organisationsteam der JSG um Thomas Müller, Sebastian Pente und Andreas Pietruschka, diesbezüglich eine großzügige Spende von insgesamt 500,00 € zukommen lassen.
Moni Drießen, Kassiererin FanTonia, hierzu: „Die Mitgliedsbeiträge von 12,00 € im Jahr fließen am Saisonende komplett in die Jugendarbeit. Uns ist es eine Freude, die JSG und auch die Kids zu unterstützen, sodass sie, nachdem sie ja lange haben warten müssen, eine schöne Ferienfreizeit genießen dürfen.

Die JSG St. Tönis bedankt sich recht herzlich für diese großzügige Spende. „Da wieder Aktivitäten wie das Spaßbad in Plettenberg oder auch die Karl-May-Festspiele in Elspe besucht werden, werden die 500,00 € dankend entgegen genommen. Vielen Dank an den Fanclub FanTonia“ so Sebastian Pente bei der Checkübergabe.

Kommentare auf Facebook

Malek Assaf, Moni Drießen und Michael Pluschkel (v.l.n.r) bei der Checkübergabe an Sebastian Pente. Die Kids Luis Kalembach, Giancarlo Koopmann sowie Henrik und Malte Pente freuen sich über die finanzielle Zulage des Fanclubs „FanTonia“.

Besten Dank für das Engagement an alle Beteiligten 👏👍💛💙

Vielen lieben Dank

Viel Spaß und Grüße von der E1 des SV Oppum

Das ist ja toll⚽️😃👍🏼

In den Farben getrennt, im Geiste vereint....😉🤘👍(das ist positiv gemeint! )Für alle Skeptiker.. 💛🖤💛💚💛💙

View more comments

Mehr lesen

JSG St.Tönis


freundschaftlich verbunden

Social Media


Links